Staatsschloss Teltsch

Tel. +420 567 243 943Schlossgarten
www.zamek-telc.eu/en
E-Mail: telc@npu.cz


In der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts errichteten die Herren
von Neuhaus in Teltsch eine gotische Burg, ein einfaches L-förmiges Gebäude mit ausgeprägtem Verteidigungscharakter - mit Mauern und Gräben von allen Seiten, auch von der Stadtseite, abgeschirmt. Ab dem Jahr 1550 lebte Zacharias von Neuhaus dauerhaft in Teltsch und ließ die alte Burg umbauen und um neue Renaissance-Paläste erweitern. Die erste Phase des Umbaus führte der aus Zlabings stammende Baumeister Leopold Estreicher. Aus dieser Zeit (1553) blieb die Sgraffitodekoration in beispielsweise Kleinem Speisesaal und der Schatzkammer erhalten. Weitere Arbeiten wurden unter der Aufsicht italienischer Künstler durchgeführt, welche Zacharias nach seiner Italien-Reise, wo er durch die italienische Renaissance-Kunst stark beeinflusst wurde, nach Teltsch einlud. Die Vollendung der gesamten Gestaltung wird Baldassare Maggi aus Arogno (Schweiz) zugeschrieben.


Der ursprüngliche Zustand der meisten Räumlichkeiten wurde
auch von den späteren Schloss-Besitzern nicht beschädigt: FamilieHof
Slavata von Chlum und Koschumberg 1604 – 1693, Familie von Liechtenstein-Kastelkorn 1693 – 1762 und Familie Podstatzky-Liechtenstein 1762 – 1945. Das Beachtenswerteste am Teltscher Schloss sind die Renaissance-Säle mit wunderschönen Felderdecken. Im Theatersaal besteht die Decke aus mit Maskaronen bemalten Kassetten (beendet 1556). Auf der Decke des Rittersaals (1570) sind Herakles-Taten abgebildet (wird Raimund Paul zugeschrieben). Im Blauen Saal, der 1561 fertiggestellt wurde, können wir die Allegorie
der vier Elemente betrachten, die durch Römische Götter personifiziert werden. Die Decke des namhaften Goldenen Saals besteht aus 30 achtseitigen Kassetten mit figuralen Holzschnitten (1561).


Eine seltene künstlerische Sehenswürdigkeit ist die Stuck-Dekoration der Allerheiligen-Kapelle (1580) mit einem Marmorgrabstein am Grab des Zacharias und Kateřina umgeben von einem dekorativ geschmiedeten Gitter.


Goldener SaalAus dem wertvollen Mobiliar erinnern wir an die Renaissance-Schmuckschatulle mit Intarsien aus dem Jahr 1566, an die Rüstung im Rittersaal aus dem 15. und 16. Jahrhundert, sowie eine Schusswaffen-Sammlung mit wunderschön geschmückten Schießgewehren aus dem 17. Jahrhundert. In diesem Saal befinden sich auch Portraits des Zacharias von Neuhaus, seiner ersten Frau Kateřina von Waldstein und der berühmten „Weißen Frau“ Perchta von Rosenberg. Im Blauen Saal ist ein Bild der Prager Defenestration, bei der auch der damalige Besitzer des Schlosses, Wilhelm Slavata, aus dem Fenster der Prager Burg geworfen wurde. Die wertvollen Portraits Zacharias‘ Eltern Adam I. von Neuhaus und Anna von Rosental, ein Werk von Jakob Seisenegger, finden wir im Goldenen Saal.


Die zweite Besichtigungstrasse führt durch die Wohnung der letzten Besitzer, Familie Podstatzky-Liechtenstein. Ihre Einrichtung, meist im Original-Zustand, bildet ein wichtiges Zeugnis über die Gestaltung der Adels-Interieure. Von den Exponaten sollte man auf jedem Fall die Schmuckschatulle aus dem 17. Jahrhundert und die Sammlung historischer Fayencen gesehen haben. Im Schlosspark befindet sich
ein klassizistisches Glashaus (zweites Viertel des 19. Jahrhunderts).



In den Räumlichkeiten des Schlosses befindet sich eine Zweigstelle des Hochland-Museums (Muzeum Vysočina). Das hiesige Museum wurde 1886 gegründet und ist somit das älteste in Südwestmähren. Zu beachtenswerten Exponaten gehören das große Modell der Stadt aus dem Jahr 1890, die mechanische Weihnachtskrippe sowie umfangreiche völkerkundliche, historische und archäologische Sammlungen.



Übersetzung Zdenka Weickmann
VLOŽIL: Terezie Veselá (31.05.2012) , UPRAVIL: Jana Nováková (09.01.2019)
Historie města
Další povídání z anotačního textu v administraci ....
Go somewhere
Telčské listy
Další povídání z anotačního textu v administraci ....
Go somewhere
Akce pořádané ve městě Telči
Další povídání z anotačního textu v administraci ....
Go somewhere

V Ě Ž   s v .   D U C H A

interaktivní expozice o historii a současnosti města


Aktuální přehled počasí pro Telč

06.06.2020
14:51:08
Teplota vzduchu 20.7 °C
Rychlost větru 0 km/h
Tlak vzduchu 1006.1 hPa
Denní srážky 0 mm
UV 4.6
Sluneční záření 459 W/m²

Partneři města TELČ

Město Telč podporuje

Podjavořičan
PS TELČísla
PS Smetana
Průvan - PS Santini
Mažoretky Telč
Kulturní spolek Oblast
Muzejní spolek
Společnost telčské místní dráhy
Český svaz chovatelů
Český svaz zahrádkářů
Mezi dvěma branami
Spolek Javořice
Divadelní spolek Za paravánem
Divadelní spolek Drdivadlo
Spolek Na větvi
Sdílení o.p.s.
PDT volnočasový z.s. (Panský dvůr Telč)
SK Telč
Sokol Telč.
Autoklub Tourservis Telč Automoto klub
Autoklub Tourservis Telč Kynologický klub
Autoklub Tourservis Telč Potápěčský klub
Autoklub Tourservis Telč Střelecký klub
Klub českých turistů Telč
Jednota Orel Telč
BK Žabaři Telč
Krasobruslařský klub Telč z.s.
Florbal Telč z.s.
Kickbox Klub Reborn, z.s., Klatovec
Spolek telčských velocipedistů
Croquet club Dynamo Telč